• RELAXED PEOPLE
    GREAT RESULTS


    Broschüre
  • ARBEIT UND WELLNESS?

    LASSEN SIE IHRE
    RÜCKENSCHMERZEN
    ANGELEHNT

    Lean on
  • WARTEN UND WELLNESS?

    WENN SCHON
    WARTEN,DANN
    ENTSPANNT!

    Warten?
  • MASSAGEBOARD @ORGATEC

    BESUCHEN SIE UNS
    AM STAND DER
    FA. KÖHL

Über Spinacare

SpinaCare sichert Ihren langfristigen Unternehmenserfolg, indem wir high-quality Massageboards entwickeln, die Mitarbeiter und Kunden zufrieden stellen.

dort, wo lange gesessen wird: … bieten wir Ihren Mitarbeitern die “Rückenmassage zwischendurch” und halten so Motivation und Energie Ihrer Mitarbeiter aufrecht.

dort, wo gewartet wird: … sorgen wir bei Ihren Kunden und Gästen für Wohlbefinden und ermöglichen so eine Wartezeit mit Entspannung.

Denn Mitarbeiter und Kunden sind der Garant dafür, dass Unternehmen auch in schwierigen Zeiten auf Kurs bleiben und so Arbeitsplätze sichern.

Unser fachliches Verständnis für gesundheitliche Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz ermöglicht es uns, ausgereifte und innovative Produkte unter Verwendung moderner Technologien und qualitativ hochwertiger Materialien zu entwickeln. Wesentliche Elemente dabei sind langfristige, partnerschaftliche Beziehungen zu Produzenten, und weil der Kundennutzen für uns im Mittelpunkt steht, lernen wir täglich dazu, um immer professionell und flexibel agieren zu können und verlässliche, stabile Partnerschaften zu entwickeln.

Das Massageboard unterstützt dabei, Rückenverspannungen zu lösen. Natürlich nimmt es niemanden aus die Verantwortung, sich auch aktiv um seinen Rücken zu kümmern.

Dr. Roland DrescherFacharzt für Orthopädie

Seit Jahren betreue ich abends Menschen mit Rückenproblemen. Warum gibt es keine Möglichkeit, eine entspannende Rückenmassage während der Arbeit zu genießen?

Christoph GurtnerPhysiotherapeut und Gründer SpinaCare

Massageboard

Mit dem Massageboard für die Rückenmassage zwischendurch konnten wir ein Produkt entwickeln,
das  den Nerv der Zeit trifft, wie Platz 17 der TOP 100 Büroinnovationen 2018 bestätigt.

Das Problem

Warum gibt es keine Massage untertags?

Bürojobs fördern einseitige Bewegungen und Belastungen der Muskulatur. Viele dieser einseitig belasteten Menschen leiden trotz ergonomisch eingerichteter Arbeitsplätze unter Rückenverspannungen und –schmerzen. Erkrankungen des Bewegungsapparates zählen darüber hinaus seit Langem zu den Hauptgründen für dauerhafte Krankenstände.

Die Idee

Die Massage für zwischendurch

Kurzpausen wie etwa Kaffeepausen sind ideale Möglichkeiten, beginnende Verspannungen zu lösen. Mit je einer Sieben-Minuten-Massage am Vormittag und Nachmittag kommt man auf beachtliche 70 Minuten Massagezeit pro Arbeitswoche.

Die Lösung

Ein Individuelles Massageerlebnis

Das Massageboard wird – als Ausgleich zum ständigen Sitzen – im Stehen verwendet. Zwei Massageeinheiten (für den oberen bzw. unteren Rücken) passen sich Ihrer Rückenform individuell an. Da es unterschiedlich große Menschen gibt, ist das Massageboard höhenverstellbar. Ein Algorithmus errechnet die Fahrwege der Massageeinheiten.

Ihr Nutzen

Relaxed people. Great results.

Beginnende Rückenverspannungen werden gelöst, sodass der Muskeltonus am Ende des Tages wieder in der Norm ist. Auch die emotionale Komponente ist nicht zu vernachlässigen. Nützen Sie das Massageboard zum Entspannen, Kraft Tanken oder Sinnieren, um motiviert und entspannt den Arbeitstag fortzusetzen.

14%

Krankenstände wegen Muskel-Skelett-Systems

22,7

Tage durchschnittliche Krankenstandsdauer

7

2 Massageeinheiten für 7 Minuten Entspannung pro Kurzpause bringen…

70

…Minuten Entspannung pro Woche.

?%

…ergibt wieviel weniger Krankenstandstage? :-)

Das Team

Christoph Gurtner

Christoph Gurtner

Gründer
Jahrgang 1974

seit 20 Jahren Physiotherapeut in Hollabrunn und Laa/Thaya

bis 2003 medizinischer Leiter einer Fußballakademie

Mein Motto: Man sollte Ehrgeiz besitzen, ohne von ihm besessen zu sein.

Telefon: +43 664 547 25 75
E-Mail: gurtner@spinacare.at

Christian Stradal

Christian Stradal

Gründer und GF
Jahrgang 1971

vom studierten Archäologen zum langjährigen Projektmanager (IPMA Level C)

seit 2012 Trainer und Berater für Projekt- und Programmmanagement in verschiedenen Branchen

Sein Motto: Jede Veränderung ist Weiterentwicklung

Telefon: +43 664 610 48 52
E-Mail: stradal@spinacare.at

Fritz Sturmlechner

Fritz Sturmlechner

Gründer und Prokurist
Jahrgang 1959

langjähriger Produktions-, SupplyChain und Logistikspezialist

Logistikleiter in verschiedenen Unternehmen und Branchen

Sein Motto: Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle

Telefon: +43 676 635 42 70
E-Mail: sturmlechner@spinacare.at

Patrick Strobl

Patrick Strobl

b2b Vertrieb Österreich
Michael Munz

Michael Munz

b2b Vertrieb Deutschland
Sebastian Schauer

Sebastian Schauer

b2b Vertrieb Deutschland
Lars Auer - DER BGM-Coach

Lars Auer - DER BGM-Coach

b2b Vertrieb Deutschland Nord

Wir suchen weitere Vertriebspartner

Für den flächendeckende Betreuung der D/A/CH Region suchen wir engagierte Vertriebspartner.

Das ist so eine “eh kloar” Idee. Warum ist da nicht schon früher jemand draufgekommen?

Laudatorbeim RIZ Award

Wir sehen in dem Massageboard eine ideale Möglichkeit, unseren Mitarbeitern zu zeigen, dass sie uns etwas wert und wichtig für unseren Unternehmenserfolg sind. Gerade bei uns als mittelständischem Unternehmen ist eine positive Unternehmenskultur Gold wert.

Bettina StroblBeveragecous GmbH, Geschäftsführerin

Das Massageboard ist eine tolle Innovation, um Kurzpausen, die bekanntlich die Produktivität erhöhen, zu fördern. Es gibt jedem Mitarbeiter die Gelegenheit, kurz abzuschalten, sich zu entspannen und gleichzeitig der Wirbelsäule etwas Gutes zu tun. Also eine absolute Win-Win-Situation für Unternehmen und Mitarbeiter.

Mag. Elisabeth GimmBeraterin Betriebliche Gesundheitsförderung

Anfangs war ich skeptisch. Das soll funktionieren? Ob sich meine Mitarbeiter während der Arbeit wirklich massieren lassen wollen? Mittlerweile bin ich vom Konzept überzeugt und nütze es auch gerne, um mich kurz zu entspannen oder anstehende Themen zu analysieren.

Mag. Hans Georg MayerMilestone in Communication Gmbh, Geschäftsführer

Bei uns wird Ergonomie am Arbeitsplatz schon lange groß geschrieben. Deshalb war uns auch die professionelle Einschulung sehr wichtig, um das Massageboard bestmöglich zu verwenden.

Josef NirschlVKF Renzel, Geschäftsführung

Ich schätze Christoph als sehr kompetenten Physiotherapeuten, der nur Dinge macht, von denen er persönlich überzeugt ist. Als er mir dann seine Idee präsentiert hat, wußte ich sofort, es ist von Christoph, also ist es gut.

Markus SuttnerFußballnationalspieler

Interesse geweckt? Erwischt!

Vor Ihrer Kaufentscheidung bieten wir Ihnen ein “Lean-on” an.

Ihre Mitarbeiter und Sie erleben dadurch in einem Praxistest, was die Wirkung des Massagebaords bei Ihren Mitarbeitern auslöst. Erfahrungsgemäß kommen dabei auch Vorschläge zum idealen Standort zur Sprache und, wie sich das Massageboard bestmöglich in Ihren Firmenalltag eingliedern läßt.

So können Sie nach dem Lean-on die richtige Entscheidung treffen.

Kontaktieren Sie uns und wir kommen mit dem Massageboard für ein ca. 60min. Massageerlebnis in Ihre Firma.

1 + 2 = ?