DIE HANDARBEIT BEWUNDERN


Es soll stabil sein.
Wandhalterung

Die Basis des Massageboards, der Wandteil, hält den gesamten Technikteil und ist daher großen Kräften ausgesetzt. Hier muss jede Bohrung passen. Millimetergenaue Bohrungen und flächige Fräsungen ergeben ein Fräsbild, bei dem jede Ecke einen Sinn ergibt.


Es soll sich weich anfühlen.
Polsterung

Wichtig für ein angenehmes Anlehnerlebnis ist eine bequeme Polsterung, die zum Verweilen einlädt. Drei Zentimeter Schaumstoff, die auf die Innenschalen zugeschnitten werden, bilden die Unterfütterung für eine kuschelige Unterlage.


Es soll gut ausschauen.
Tapezierung

Design und Qualität sind SpinaCare von Anfang an wichtig gewesen. Hochwertige, leicht reinigbare Stoffe sind daher Pflicht. Jeder Stoff wird händisch zugeschnitten, jede Steppung, jede Naht händisch vernäht. Erst nach einem Qualitätscheck durch unseren erfahrenen Tapezierer werden die Schalen “angezogen”.


Es soll alles können.
Elektronik

Unser ganzer Stolz ist der Algorithmus, der die Weglängen pro Körpergröße berechnet. Hier kommt moderne Leiterplattentechnologie zum Einsatz – das Hirn des Massageboards. Prüfroutinen analysieren

 





© SpinaCare GmbH | Ausstellungsstrasse 6 | A-2020 Hollabrunn | Impressum | Datenschutzerklärung